Happy Birthday EOV

100 Jahre EOV – wir gratulieren!

Der eidgenössische Orchesterverband EOV, Verband der Laienorchester der Schweiz, feiert dieses Jahr mit dem 100-jährigen Bestehen einen äusserst runden Geburtstag.

Viele der EOV-Mitgliedsorchester suchen ihre Zuzüger und Aushilfen bei subito mf und so ist über die Jahre eine enge Partnerschaft entstanden. Wir möchten diesen wichtigen Partner etwas näher vorstellen und wer kann das besser als das Vorstandsmitglied und Medienverantwortliche des Verbandes, Miriam Schild. Eine Carte Blanche.

Orchesterfest 100 Jahre Eidgenössischer Orchesterverband

Aarau wird am Samstag, 22. September 2018 für einen Tag zur Schweizer Orchester-Hauptstadt! Mit einem grossen Orchesterfest feiert der Eidgenössische Orchesterverband EOV seinen 100. Geburtstag. Überwältigende 24 Orchester aus der ganzen Schweiz haben sich für einen Auftritt am Orchesterfest in Aarau angemeldet – und machen den EOV-Jubiläumsanlass damit zum grössten Orchestertreffen in der Schweiz seit vielen Jahren. Die insgesamt mehr als 1’000 Amateurmusikerinnen und -musiker werden die ganze Stadt zum Klingen bringen.

Das Orchesterfest bietet die einzigartige Gelegenheit, die Vielfalt der Orchestermusik im unkomplizierten Rahmen eines Volksfests und erst noch kostenlos zu erleben!Gross und Klein sind ganz herzlich eingeladen, in Aarau mit uns mitzufeiern.

[siteorigin_widget class=”WP_Widget_Media_Image”][/siteorigin_widget]

Zwischen 11 und 22 Uhr treten 24 Sinfonieorchester, Kammerorchester und Jugendorchester im Kultur- und Kongresshaus KuK, in der Stadtkirche und an verschiedenen Überraschungsorten in der Stadt auf. Dank mehrerer, zentral in der Stadt gelegener Konzertorte können die Konzerte spontan besucht und nach dem persönlichen Gusto ausgewählt werden. Alle Konzerte sind öffentlich und der Eintritt dazu ist frei. Eine Festwirtschaft sowie Stände des EOV und seiner Partner – u.a. von subito mf – im KuK sowie das Kunstprojekt “Klang ins Bild” komplettieren das Festangebot.

Dass der EOV dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen feiern darf, ist 27 Delegierten aus 19 Orchestervereinen zu verdanken, die am 21. April 1918 im Zunfthaus zur Zimmerleuten am Rathausquai in Zürich zusammenkamen, um den Eidgenössichen Orchesterverband zu gründen. Man befand sich im letzten Jahr des Ersten Weltkrieges: Viele der 192 eingeladenen „Sektionen“ – so wurden damals die einzelnen Orchester genannt – konnten wegen der schwierigen Zeiten nicht an der Gründungsversammlung teilnehmen. Noch bis nach 1945 hemmten die Auswirkungen der beiden Weltkriege die Entwicklung des jungen Verbands. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde es endlich einfacher, neue Mitglieder zu gewinnen und die Verbandsfinanzierung zu sichern. 1964 gehörte der EOV zu den Gründungsmitgliedern des Schweizer Musikrates.
Heute vereint der EOV rund 200 Schweizer Amateur- und Jugendorchester. Zu den Kerndienstleistungen des Verbands gehören eine umfangreiche Notenbibliothek, die vereinfachte und vergünstigte Abrechnung mit der Urheberrechtsgesellschaft SUISA, regelmässige Weiterbildungskurse und musikalische Spezialevents sowie rechtliche und organisatorische Beratung. Weiter unterstützt der EOV verschiedene Initiativen zur gezielten Förderung von Jugendorchestern und engagiert sich damit für den musikalischen Nachwuchs. So war der EOV u.a. Mitinitiant des Programms Jugend+Musik.

[siteorigin_widget class=”WP_Widget_Custom_HTML”][/siteorigin_widget]

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.